Sie sind hier: Gemeindeleben am Zentrum Horstmar Was die Gemeinde bewegte  
 WAS DIE GEMEINDE BEWEGTE
2011
2010
2009
2008
Alle Ereignisse
 GEMEINDELEBEN AM ZENTRUM HORSTMAR
Kirchenmusik
Frauen
Eltern-Kind- und Kinder-Gruppen
Kinder und Jugendliche
Senioren
Bühnenfeger
Gemeindecafé
Umweltmanagement
Treffpunkt für Trauernde
Konfi-Unterricht
Presbyterium und Ausschüsse
Gemeindeversammlung
Was die Gemeinde bewegte
Vereinigungsprozess

3-GÄNGE MENÜ AM 15. 2. 2009
 

Wenn wir uns die skandinavischen Länder im Sommer vorstellen, denken wir sofort an Meer, Sonne, Fjorde. Einen Vorgeschmack davon gab es bei uns im Gemeindehaus in Form eines 3-Gänge-Menüs. Als Chefkoch konnte Herr Haude gewonnen werden; fleißige Helfer, sowohl direkt aus der Gemeinde als auch aus dem Freundeskreis der Gemeinde, unterstützten ihn dabei, die kulinarischen Köstlichkeiten zuzubereiten und zu servieren. Dabei war Fisch ein wichtiger Bestandteil, wird er doch in diesen Ländern in vielerlei Variation genossen.
Die dahinter stehende Idee war, etwas Gutes für die Gemeindeglieder und Freunde der Gemeinde zu tun und die Lebendigkeit dieser Gemeinde zu zeigen.




 

Chefkoch Sascha Haude

Vor- und Zubereitungen

Nachdem am Donnerstag, den 12. Februar, die Anmeldeliste im Gemeindebüro geschlossen war, konnten die Vorbereitungen beginnen. Kalkulation der Mengen und und Einkaufen geschah am Donnerstag Nachmittag; Vorbereiten und Dekorieren der Tische und des Gemeindesaals, Vorbereitung der Nachspeise, Kontrolle der Einkäufe am Samstag Nachmittag. Da es sich für alle aktiv Beteiligten nicht um Routine-Arbeiten handelte, war der Stresspegel ein wenig höher eingestellt.
Die eigentliche Zubereitung begann dann am Sonntag ab 10.30 Uhr. Die Bilder zeigen zu Beginn noch die vorhandene Anspannung: "Klappt es denn wirklich wie geplant"; doch dem Gruppenfoto der Aktiven kann man ansehen: "es lief alles zur besten Zufriedenheit."
Die Speisefolge:
- Ein Gruß aus der Küche
- Norwegische Lachsrolle
- Seelachsfilet mit Kartoffelkruste an Weißweinschaumsoße mit geschmorten Zucchini
- Preiselbeertraum




Stiftungswein

Da zu Fisch Rotwein nicht gerade ideal ist, wurde mit viel Erfolg ein zweiter - weißer - Stiftungswein aus der Taufe gehoben: eine Riesling Spätlese aus Asselheim von der Weinstraße. Nicht nur unser Chefkoch - Herr Haude - war von diesem Wein überzeugt, auch die Gäste waren von dem Wein begeistert und nahmen anschließend die ersten Flaschen mit. Wie der Rotwein wird auch dieser Wein für 5,50€ angeboten, wobei 1,50€ in die Stfitung fließen.




 

Ein weißer und ein roter

Die Gäste

Die angemeldeten 32 Gäste waren alle erschienen, es herrschte Hochstimmung sowohl über das vorzügliche Essen als auch über die gute Bedienung. Endlich mal sich an einem Sonntag verwöhnen zu lassen und gute Gespräche bei gutem Essen zu führen, ist schon eine besondere Lebenqualität.
Es wurde nicht nur das aktive Team hochgelobt, sondern die Verabschiedung lautete jedesmal: "und wann kommt die Fortsetzung?".
An dieser Stelle sei gesagt: erste Ideen sind bereits vorhanden.
Als kleiner Nebeneffekt sind nach Abzug der Ausgaben ca. 250€ für die Stiftung übrig geblieben.




 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



 
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



100 Jahre Frauenhilfe Horstmar | Denkmal des Monats Januar 2009